Jungschi vom 9. Januar 2016

Das neue Jungschi- Halbjahr ist etwas turbulent gestartet, da leider die Hälfte des Leiterteams nicht dabei sein konnte. Zum Glück konnten noch ein paar tatkräftige Helfer gefunden werden.

Die Gruppe Füür startete mit einer Zeitmaschine „back in time“. Und landeten in der Steinzeit. Während sie sich mit Höhlenmalereien und Steinschleudern beschäftigten, waren die jüngeren Funken mit der ersten „unbeachteten Heldin“ unterwegs. Wir lernten die Richterin Debora etwas kennen und konnten uns bei einem Geländespiel austoben.

Ein feines Zvieri gab es dann gemeinsam am Feuer und schon bald machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.