PfiLa „Überleben in der Wildnis“

Ausgerüstet mit Regenkleidern und Gummistiefeln versammelten sich die mutigen Abenteurer letzten Samstagmorgen gespannt, was sie nun erwarten würde. „Überleben in der Wildnis“ hiess das Thema des diesjährigen Pfingstlagers der Jungschar Wisawi der reformierten Kirchgemeinde Meisterschwanden-Fahrwangen. 20 Kinder trotzten dem Regen, Schlamm und der Kälte und verbrachten das Pfingstwochenende gemeinsam mit einem Leiterteam im Freien in einer abgelegenen Ecke des Jura.
Übernachtet wurde in Zelten. Tagsüber eigneten sich die Kinder so einige Survival-Tricks an: ein Feuer entfachen und damit eine leckere Mahlzeit zubereiten, einen gemütlichen Lagerplatz einrichten, sich in der freien Wildbahn orientieren und Nahrung finden.  Daneben blieb genügend Zeit, sich zwischendurch am Feuer aufzuwärmen, im Wald herumzutoben oder eine Hütte zu bauen. Spiel und Spass kamen weder bei der Survival-Ausbildung noch bei den gemeinsamen Mahlzeiten oder dem abendlichen Beisammensein zu kurz.
Highlights waren das Feuerspucken, welches die Kids selbst ausprobieren durften und das Baden im eigenhändig gebauten, mit Feuer geheizten «Hot Pot». Solche Momente sowie die fröhlich-ausgelassene Stimmung und die gute Gemeinschaft machten das PfiLa der Jungschi für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.